Unterstützung

Förderung

Die 12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Die Kulturstiftung des Bundes wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Mit großzügiger Unterstützung von

Partner

Ambassadors

Jen DeNike

Charlie Gepp

Isabel Elías

Markus Payer

Monica Eulitz

Projektförderung

ADAGP, Adam Mickiewicz Institute, Artis, Australia Council for the Arts,

Barjeel Art Foundation, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, NEUSTART KULTUR, BBK Bundesverband, Biopharma, BMW, Botschaft von Portugal / Camões Berlim, British Council, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur,

Bureau des arts plastiques,

Canada Council for the Arts,

dgArtes – DIREÇÃO-GERAL DAS ARTES,

Flanders State of the Art, Fondation des artistes, Fondation Thalie,

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Kolkata, Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan New Dehli, Goethe-Institut Nigeria,

Graham Foundation for Advanced Studies in the Fine Arts, Institut français, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Italienisches Kulturministerium,

Julia Stoschek,

KW Freunde,

ministère de la Culture, France; Mondriaan Fund,

NSW Government,

                      Open Society Foundations,

Pro Helvetia,

Rudolf Augstein Stiftung,

SAHA—Supporting Contemporary Art from Turkey,

VIA Art Fund, Volkswagen AG

Kooperationspartner

Die 12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst kooperiert mit den folgenden Orten: Akademie der Künste, Hanseatenweg und Pariser Platz, Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, KW Institute for Contemporary Art, Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie

Das Diskursprogramm der 12. Berlin Biennale wurde Dank der großzügigen Unterstützung der Open Society Foundations, der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR realisiert. Mit Livestreams der Berliner Hochschule für Technik (BHT).

Der Curators Workshop IT SPEAKS TO ME wird organisiert von der 12. Berlin Biennale in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung, BMW, dem Goethe-Institut und dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa).

Wir bedanken uns bei dem Archiv der Avantgarden – Egidio Marzona, Staatliche Kunstsammlungen Dresden für die außergewöhnliche Ausstellungskooperation in deren Rahmen ausgewählte Werke des Archivs der Avantgarden ausgestellt werden können.

Seit 2018 ist die Berlin Biennale Teil des Projekts Perennial Biennial.

Medienpartner

Hotelpartner

Sponsoren